Cranberry leitet sich aus crane berries („Kranichbeeren“) ab

Die Cranberry hat ihren natürlichen Ursprung im Norden Amerikas, wo sie aus den Häusern und Gärten jetzt nicht mehr wegzudenken ist.

Schon die Ureinwohner Amerikas wussten um die Vielseitigkeit der Cranberry. Sie aßen die Früchte roh und mischten sie mit Ahornsirup.

Schließlich entdeckten auch Europäer diese Beeren und sie wurden zum ständigen Begleiter auf Seereisen. Ihr hoher Vitamin-C-Gehalt schützte die Seeleute vor Skorbut.